Psychische Erkrankungen

Titel Beschreibung
DIE BRÜCKE - Institutsambulanz "Die Sozialpsychiatrische Institutsambulanz der BRÜCKE bietet umfassende ambulante medizinische Behandlung und Rehabilitation psychiatrisch erkrankter Menschen. (...) Die Patienten suchen die Ambulanz zu vertraulichen Einzelgesprächen und zur medizinischen Behandlung auf. Das Angebot an Gruppentherapie umfasst soziales Kompetenztraining, metakognitives Training, Stressbewältigungstraing sowie die Auseinandersetzung mit Vor- und Nachteilen eines akzentuierten Persönlichkeitsstils (Persönlichkeitsstörungen). Die Teilnahme interessierter Patienten externer Psychiater und Psychotherapeuten ist durch deren Überweisung möglich.
(...) Angesprochen werden Patienten, die einer ambulanten psychiatrischen oder psychotherapeutischen Behandlung bedürfen, mit:

schwerer Erkrankung
häufiger Erkrankung
verschiedenen Erkrankungen, die gleichzeitig bestehen
häufigen Behandlungsabbrüchen
häufigen und langen stationären Behandlungen
umfangreichem Hilfebedarf in Krisensituationen
sozialer Instabilität

Im Interesse der optimalen Betreuung und Zusammenarbeit sind regelmäßig Absprachen mit den niedergelassenen Ärzten erforderlich. Daher bitten wir in der Regel um Überweisung durch den Hausarzt oder einen Facharzt. Eine Behandlung ohne Überweisung ist im Einzelfall möglich.
Erreichbarkeit

Die Ambulanz befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Tagesklinik der BRÜCKE. Auch hierdurch besteht eine enge räumliche und personelle Verbindung zwischen den Angeboten der ambulanten, der teilstationären und der rehabilitativen Behandlung.

Sie erreichen uns persönlich täglich zwischen 8 und 16.30 Uhr (freitags bis 13 Uhr).

In Krisenfällen steht Ihnen die Notfallambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Zentrums für Integrative Psychiatrie beim Universitätsklinikum/ Station 5 (Tel: 0451/ 500 98710) offen.
Unabhängiges Beratungsangebot EUTB

Teilhabeberater: Helmut Müller-Lornsen und Moritz Stahl
Standort: Am Flugplatz 4, 23560 Lübeck Haus 9 (vorläufige Adresse, derzeit noch nicht barrierefrei)
Telefonische Erreichbarkeit: Mo-Fr 8:30 – 15:30
Ansprechpartner:
Helmut Müller-Lornsen Tel: 04331 – 593495
E-Mail: eutb-hl@diakonie-sh.de
Ansprechpartner:
Moritz Stahl Tel: 04331 – 593495
E-Mail: eutb-hl@diakonie-sh.de
Die unabhängige Teilhabeberatung(EUTB) ist ein kostenfreies Angebot des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein gefördert durch das BMAS.
Hier können Menschen mit einer Beeinträchtigung, sowie Angehörige und Fachpersonal Rat suchen. Die Berater vor Ort helfen auf dem Weg zu einem selbstbestimmten Leben und beantworten Fragen zu vielen Bereichen des Sozialgesetzbuches.

Mit der kostenfreien EUTB – App können sie bequem und einfach Termine vor Ort vereinbaren, siehe Webseite.
Beratungsstelle für psychisch Kranke und deren Angehörige
Die Brücke - Ambulante Krisenintervention AKI Wir sind…

… ein Träger sozialpsychiatrischer Angebote mit vielfältigen Leistungen in den Bereichen Beratung, Behandlung und Rehabilitation, Wohnen, Tagesstruktur, Arbeit und Beschäftigung sowie Psychose und Sucht.
Unser Anliegen…

. . . ist es, für Menschen mit psychischen Erkrankungen – insbesondere in Krisensituationen – eine ihren Bedürfnissen angepasste Unterstützung zu gestalten, die umfangreich und verlässlich in der ambulanten Struktur durchgeführt werden kann. Dabei binden wir Angehörige, Freunde und wichtige Vertrauenspersonen in unsere Tätigkeit mit ein.
Ziel ist es…

• in Krisen telefonisch oder durch aufsuchende Hilfe zu unterstützen.
• stationäre Behandlung zu vermeiden.
• Krisen zu verhindern.
• im Notfall immer ansprechbar zu sein.
Unsere Angebote

Wir setzen therapeutische Mittel wie Bezugsbegleitung, Angehörigen- und Familiengespräche, Fallmanagement und Sozialberatung ein.

Wir sind über eine Hotline täglich 24 h erreichbar. Bereits bestehende ambulante psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung wird durch unser Angebot ergänzt. Bestehende Behandlungsangebote und Hilfen werden koordiniert.

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen in Lübeck und Umgebung.




Norddeutscher Verband der Selbsthilfe bei sozialen Ängsten e.V. Hilfe bei Schüchternheit und sozialer Phobie. Der Verband gibt u.a. den Rundbrief "intakt" heraus.
Derzeit gibt es in Lübeck keine eigene Gruppe.
Lübecker Borderline-Trialog Einlass 18.00 Uhr
Beginn 18.30 Uhr
Ende 20.30 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Angstgruppe Neue (erwachsene) Teilnehmer_innen sind willkommen!

Motto: Ein Leben ohne quälende Angst wäre schön. Es geht unter Anderem um Angst vor engen Räumen, Menschenansammlungen, Krankheit, Einsamkeit. Oder Angst vor Tieren, Angst um den geliebten Menschen. Panikattacken.

Mobil sind wir unter dieser Nummer zu erreichen: 0151 - 40 63 87 42
Gesprächs- und Selbsterfahrungsgruppe für Frauen mit psychischen und/oder psychosomatischen Erkrankungen Fachlich angeleitete Gruppe. Das Angebot ist kostenlos. Es handelt sich um eine therapeutisch angeleitete Gruppe. Das Angebot ist kostenlos.


Öffnungszeiten Caritas:
Mo., Di. und Do.:
9. 00 -12.30 Uhr und
14. 00 -16.00 Uhr
Mi. und Fr. von 9.00 bis 12.30 Uhr