Kinder

Titel Beschreibung
Unabhängiges Beratungsangebot EUTB, siehe auch www.teilhabeberatung.de

vorläufige Adresse, derzeit noch nicht barrierefrei
Teilhabeberater: Helmut Müller-Lornsen und Moritz Stahl (m.stahl@diakonie-sh.de)
SHG für Eltern mit autistischen Kindern
Eltern Kinder Lobby Wir sind eine Selbsthilfegruppe von Müttern, Vätern, Großeltern und Angehörigen, die von ihren Kindern / Enkelkindern getrennt leben oder deren Kinder von der Trennungsproblematik betroffen sind aufgrund von einer Inobhutnahme oder durch eine Trennung / Scheidung.



Die Scheidungen, Trennungen und Inobhutnahmen in Deutschland nehmen jedes Jahr zu und damit auch die Zahl der betroffenen Kinder. Wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen bedeutet dies immer eine Krise für die Kinder. So ist es auch, wenn die Kinder vom Jugendamt in Obhut genommen werden und in Pflegefamilien oder Wohngruppen gesteckt und aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden. Die Kinder geraten in einen Loyalitätskonflikt. Sie verlieren ihr Zuhause, Familie und Freunde. Die Kinder dürfen oft monatelang ihre Eltern nicht sehen. Die Familiengerichte verhandeln die Fälle oft nicht schnell genug und damit nicht zum Wohle der Kinder. Hier entsteht eine Entfremdung – PAS – zwischen Eltern und Kindern. Auch aufgrund von mangelhaften Gutachten werden Kinder Eltern weggenommen und Familien zerstört. Kinder erleben ein lebenslang andauerndes Trauma. Kinder sind häufig die Verlierer und niemand kümmert sich um ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Die Eltern-Kinder-Lobby setzt sich für das Kindeswohl, die Rechte von Kindern und Eltern ein und möchte das Familienwohl fördern.



Gruppenabende finden nach Bedarf und Anfrage statt.

Dort geht es um alle Themen rund um das Familienrecht und Kindschaftsrecht, wie z. B. das Umgangsrecht, die elterliche Sorge und den Kindesunterhalt / Trennungsunterhalt.

Die Erfahrungen mit Anwälten, Gutachtern, Verfahrensbeiständen, Vormündern, dem Jugendamt und Familiengerichten werden auch thematisiert. Die Gruppenabende und Gespräche mit anderen Betroffenen sollen ermöglichen sich kennenzulernen, sich auszutauschen und um sich gegenseitig Tipps und Ratschläge zu holen / geben. Auch ist es gut zu wissen, dass man mit der Thematik nicht alleine ist.


Wir bieten Hilfe, Unterstützung und Gesprächsangebote zur Prävention von seelischen Erkrankungen aufgrund von Trennungstraumata an. Viele Eltern haben eine Belastungsstörung und/oder Anpassungsstörung nach der Trennung von ihren Kindern.
Auch werden Kinder aufgrund von psychischen Erkrankungen aus den Familien genommen oder ein Elternteil darf das Kind nicht mehr sehen, auch hier bieten wir Hilfe, Gespräche und Unterstützung an.



Alle die Interesse haben den Verein kennenzulernen, sind herzlich willkommen.
Familie und Gesundheit
Familienberatung Gemeindediakonie Träger: Gemeindediakonie Lübeck e.V.

Angebotene Leistung:

- Familien- und Erziehungsberatung (Einzelberatung, Krisenintervention, Familientherapie, Kinder- und Jugendberatung bis zum 21. Lebensjahr);
- Beratung zu Erziehungsfragen, Entwicklungsproblemen und Verhaltensauffälligkeiten;
- Beratung und Mediation für Eltern zum Thema Trennung und Scheidung;
- Scheidungskindergruppe;
- Fachberatung für Multiplikatoren,
- Präventionsarbeit zur Stärkung der Erziehungskompetenz (Informationsabende, Workshops und Elternkurse) in
Kooperation mit Familienzentren und anderen Netzwerkpartnern

Besondere Hinweise: Wir sind eine anerkannte Beratungsstelle nach § 28 SGB VIII, alle Berater unterliegen der Schweigepflicht; wir beraten unabhängig von der Konfession und Nationalität. Erstgespräche finden kurzfristig (innerhalb von 2 Wochen) nach telefonischer Anmeldung statt. Bei akuten Krisen kann ein Beratungsgespräch am selben Tag stattfinden. Eine Online-Erstberatung über einen sicheren Webmailserver ist ebenfalls möglich.

Ziel: Unterstützung von Familien, Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen, Verbesserung der Beziehungen in der Familie, Förderung der Elternkompetenz.

Dauer/Umfang: Nach individueller Absprache

Kosten: Keine

Voraussetzungen: Bewohner der Hansestadt Lübeck

Barrierefrei: Eingeschränkt
Hilfsangebote für Kinder von psychisch kranken Eltern Die Pampilio-Kindergruppe steht 6- 10jährigen Kindern zur Verfügung, bei denen ein und / oder beide Elternteile von einer psychischen Krankheit betroffen sind.

Hier lernen die Kinder in Gesprächen und bei verschiedenen Aktivitäten, den elterlichen Erkrankungen und ihren Auswirkungen gestärkt zu begegnen und dabei Selbstsicherheit und Widerstandsfähigkeit zu entwickeln. ZUsätzlich zu der einmal wöchentlich stattfindenden Kindergruppe, finden auch monatliche Einzeltermine mit den Eltern und den Kindern statt, außerdem gibt es die Möglichkeit Familiengespräche wahrzunehmen.
Sternenkindereltern - Wir trauern um unser Baby Wir laden Sie ein, der Trauer eine Zeit und einen Ort zu geben, im Miteinander Worte für das Verlorene und Ausdruck für den Schmerz zu finden und zu teilen.
FASD-Regionalgruppe Lübeck Fetales Alkoholsyndrom.

Treffen immer am letzten Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr. Treffpunkt bitte erfragen.

Familienhilfe / Jugendamt - Beratungsstellen Für St. Jürgen / Buntekuh / Moisling: Moislinger Berg 1, 23560 Lübeck
Service-Telefon: 0451 / 122 2527, E-Mail: familienhilfen-moislinger-berg@luebeck.de

Für St. Lorenz Nord / St. Lorenz Süd:Fackenburger Allee 29, 23554 Lübeck
Service-Telefon: 0451 / 122 2524, E-Mail: familienhilfen-fackenburger-allee@luebeck.de

Für Kücknitz / Travemünde: Kirchplatz 7b, 23569 Lübeck
Service-Telefon: 0451 / 122 2526, E-Mail: familienhilfen-kirchplatz@luebeck.de


Brauchen Sie Hilfe?

Die MitarbeiterInnen der Beratungsstellen des Jugendamtes beraten Lübecker Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Volljährige bei Problemen in der Familie, bei Trennung oder Scheidung sowie bei Schwierigkeiten mit der eigenen Lebensgestaltung. Dazu zählen die Themen Erziehung, Kinderbetreuung, Schule, Beruf und finanzielle Angelegenheiten.
Die MitarbeiterInnen der Beratungsstellen beraten Eltern, Kinder und Jugendliche, wenn sie in der Familie nicht mehr miteinander zurechtkommen und kommen sofort in die Familie, wenn die Situation zu eskalieren droht.
Die MitarbeiterInnen gehen Hinweisen auf mögliche Gefährdungen des Kindeswohls nach und leiten die erforderlichen Hilfen ein. Ist eine schnelle Unterbringung von Kindern und Jugendlichen erforderlich, vermitteln die sozialpädagogischen Fachkräfte der Beratungsstellen einen Platz im Kinder- und Jugendnotdienst.
Manchmal ist die Erziehung eines Kindes oder Jugendlichen für die Eltern nicht mehr ohne Hilfe von außen zu bewältigen. Die MitarbeiterInnen informieren Sie über die verschiedenen und vielfältigen Angebote der Hilfe zur Erziehung in oder außerhalb der Familie.
Bei allen Beratungsangeboten ist die Zusammenarbeit mit Eltern und Kindern wichtig, um gemeinsam eine passende Form der Hilfe zu entwickeln. Nach Absprache können auch andere Fachleute wie ErzieherInnen und LehrerInnen oder nahestehende Personen einbezogen werden.

Eine offene sozialpädagogische Sprechstunde bieten die Beratungsstellen Donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr an - außerdem Terminabstimmung nach Vereinbarung.
Verlassene Eltern - Selbsthilfegruppe Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Selbsthilfegruppe helfen sich untereinander in Gesprächen, damit fertig zu werden, wenn die eigenen Kinder keinen Kontakt mit ihnen haben wollen.