Herzlich Willkommen bei KISS Lübeck!

Selbsthilfe in Schleswig-Holstein;Trommeln für die Selbsthilfe! 24. September 2016 im Lübecker Rathaus

Hier finden Sie alles zum Thema Selbsthilfe in Lübeck. Suchen Sie Informationen zu einem bestimmten Thema? Dann geben Sie bitte im Suchfeld ein passendes Schlagwort ein oder schauen Sie hier: Selbsthilfegruppen

Falls Sie in Lübeck keine Gruppe finden sollten, schauen Sie gerne bei den anderen Kontaktstellen in Schleswig-Holstein nach:

http://www.selbsthilfe-sh.info/

Das Hauptziel der Kontakt- und Informations-Stelle für Selbsthilfegruppen (KISS) Lübeck ist die Verbreitung und Förderung des Selbsthilfegedankens im sozialen und gesundheitlichen Bereich. Wir wenden uns an Selbsthilfegruppen und Initiativen, einzelne Bürgerinnen und Bürger sowie Professionelle aus psychosozialen Arbeitsfeldern und aus Einrichtungen der Gesundheitsförderung.

Wegbeschreibung zu KISS Lübeck - Kahlhorststr. 35a, Geb. 49

 

Kostenloses Theaterspiel-Projekt für alle Mitglieder von Selbsthilfegruppen! Achtung: Beginn verschoben: Start am Mittwoch, 28.11. um 18 Uhr in einem zentralen, barrierefreien Raum (der Ort wird noch bekannt gegeben). Wöchentlich mittwochs bis Mai 2019.

Am 21.11. findet morgens eine Informationsveranstaltung zum Thema "Ex-In" mit einem Referenten der Gesellschaft für Soziale Psychiatrie statt. Weitere Infos gibt es hier.

Auch am 21.11. findet um 18 Uhr im Haus Trave, 7. Stock, das Gesamttreffen der SHG für alle Mitglieder von Selbsthilfegruppen in Lübeck statt. Bitte anmelden bei KISS Lübeck.

Das Kunstprojekt in der "Röhre" (Atelier) wird voraussichtlich auch 2019 fortgeführt werden. Wer hat daran Interesse? Bitte bei KISS melden!

Die Projekte und das Gesamttreffen sind nur für Mitglieder von Selbsthilfegruppen und kostenlos! Anmeldungen werden per E-Mail an kiss-luebeck@kinderwege.de entgegengenommen (bitte Namen und Gruppennamen nennen).

 

Die neuen Broschüren 2018/19 sind da und können gerne bei KISS Lübeck zu den üblichen Bürozeiten abgeholt werden!

Adventscafé
Neue Gruppen

  • Neuer Geburtstag - Der Weg aus den Drogen
    Die farsi, dari-, paschtusprachige Gruppe startet am Samstag, 24.11.2018.
    Wo: Anonyme Drogenberatungsstelle, AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Wakenitzmauer 176, 23552 Lübeck
    Wann: jeden Samstag, von 17-18.30h
    Kontakt: Abdulah Amiri, Tel.: 0152 - 19 39 70 57, Alimohammad Khavari: 0157 - 77859813

  • Neue Frauen-Selbsthilfegruppe Soziale Phobie, Kontakt über KISS Lübeck

  • Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen in Haft
    Eine Haftstrafe wirkt sich auf die Lebenssituation der Familien von Inhaftierten auf vielen Ebenen aus. Sie bringt häufig soziale, finanzielle und emotionale Belastungen mit sich und die Angehörigen fühlen sich damit oft alleingelassen. Der Austausch mit anderen Betroffenen ermöglicht, „auf Augenhöhe“ über die Auswirkungen der Haft auf die familiären Beziehungen, über Reaktionen des sozialen Umfelds und die persönliche Belastung zu sprechen. In der Gruppe können Erfahrungen mit den Rahmenbedingungen der Haft mitgeteilt und Fragen gemeinsam geklärt werden. Die Teilnehmenden geben Tipps und Informationen zu hilfreichen Unterstützungs-angeboten untereinander weiter und stärken sich so gegenseitig zur Bewältigung einer schwierigen Familiensituation.
    Eine neu entstehende Selbsthilfegruppe trifft sich ab August 2018 jeden zweiten und vierten Freitag im Monat von 16.00 Uhr – 18.00 Uhr in den Räumen des Vereins für Rechtsfürsorge e.V./ Resohilfe in der Kapitelstraße 5 (EG), 23552 Lübeck. Die Gruppe ist offen für Angehörige ab 16 Jahre, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Kontakt: christiane.petrikowski@resohilfe-luebeck.de, Tel.: 0451 – 799 19 21.

  • Die „Selbsthilfegruppe Depressionen“ gründet sich neu. Die Gruppe in Lübeck trifft sich jeden Montag zwischen 10.30 und 12.30 Uhr am Elmar-Limberg-Platz 2 / Ecke Peenestieg in Lübeck. Kontaktperson: Initiatorin Sylke-Maria Haack, Tel.: 0 45 03 - 44 20 oder 0172 - 541 98 60. Internet: www.selbsthilfegruppe-depressionen.de.

  • Herzgruppe III, Kücknitz, Kontakt über KISS Lübeck


 

KISS-Projekte

1. Kultursensible Selbsthilfe in und um Lübeck

Den Zugang zur Selbsthilfe auch für Menschen anderer Kulturen zu ebnen, ist das Ziel des Projekts „Kultursensible Selbsthilfe in und um Lübeck“.

Die Selbsthilfe als Teil des Gesundheitssystems und als sinnvolle Ergänzung zur Therapie hat in vielen Kulturen kein Äquivalent. Der Begriff Selbsthilfegruppe fehlt in vielen Sprachen. Die mit der Selbsthilfearbeit verbundenen Potenziale sind zurzeit erst für einen kleinen Teil der Bevölkerung in und um Lübeck nutzbar. Daher möchten wir in diesem von der AOK NordWest geförderten Projekt langfristig wirksame Strukturen aufbauen. Hierdurch können auch Menschen anderer Kulturen die positiven Effekte der Selbsthilfe erfahren.

Ansprechpartnerin: Dr. Annegret Schmalfeld

Kontaktdaten: Mail: schmalfeld@kinderwege.de

Förderer des neuen Projektes   

 

 

2. Im Kontext der interkulturellen Öffnung der Gemeinschaftlichen Selbsthilfe in Lübeck bietet KISS eine angeleitete Selbsthilfegruppe für traumatisierte junge männliche Flüchtlinge an. Weitere Informationen bei KISS.

3. Zweiter Schwerpunkt der KISS-Arbeit ist in diesem Jahr die "Junge Selbsthilfe". Zwei Treffen "Junger Selbsthilfegruppen" (i.d.R. 18 - 35 Jahre) fanden bisher  statt. KISS Lübeck unterstützt die Erklärung, die zum Thema "Junge Selbsthilfe" verfasst wurde:
https://www.nakos.de/themen/junge-selbsthilfe/gemeinsame-erklaerung/

Ein Portal Junge Selbsthilfe findet sich hier: https://www.schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de.